Skip to main content

Bildheizungen bieten die Möglichkeit die eigenen vier Wände individuell zu gestalten, sowie Ästhetik und Funktionalität zu verbinden. Grundsätzlich sind Bildheizungen als Infrarotheizungen ausgeführt und erwärmen damit nicht die Raumluft, sondern Bereiche und Gegenstände, die sie anstrahlen.

Was ist eine Bildheizung?

Bildheizungen sind mit Motiven beschichtete Infrarotheizungen, die als Wohnaccessoires genutzt werden, um Räume zu individualisieren und ansprechend zu gestalten. Dabei unterscheiden sich die Bildinfrarotheizungen aus technischer Sicht in Größe, Gewicht und Leistung. Darüber hinaus können sie mit Funkthermostaten oder Digitalthermostat ausgestattet sein.

Bildheizungen im Vergleich

123
Bildheizung mit Digitalthermostat und Stecker für die Steckdose - 5 Jahre Herstellergarantie Bildheizung (Infrarotheizung mit hochauflösendem Motiv) ✓  GS TÜV Siegel ✓ Bildheizung ✓ GS TÜV Siegel ✓  5 Jahre Herstellergarantie ✓ Elektroheizung mit Überhitzungsschutz ✓
Modell Bildheizung mit Digitalthermostat und Stecker für die Steckdose – 5 Jahre HerstellergarantieBildheizung (Infrarotheizung mit hochauflösendem Motiv) ✓ GS TÜV Siegel ✓Bildheizung ✓ GS TÜV Siegel ✓ 5 Jahre Herstellergarantie ✓ Elektroheizung mit Überhitzungsschutz ✓
Preis

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Garantie5 Jahre Herstellergarantie5 Jahre Herstellergarantie5 Jahre Herstellergarantie
Größe/Artikelabmessungen1 x 30 x 50 Zentimeter60 x 100 x 1 cm38 x 50 x 1 cm
Gewicht4 kg4 kg2 kg
Leistung130 Watt600 Watt130 Watt
Preis

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*DetailsKaufen*DetailsKaufen*

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten!

Badheizkörper

Badheizkörper sind praktisch. Hier können Sie bequem Ihre Handtücher aufhängen und trocknen lassen.

Badheizung
Natursteinheizungen

Infrarotheizungen aus Jura-Marmor oder auch aus Carrara-Marmor liegen im Trend. Ein cooles Wohnaccessoires.

Natursteinheizungen
Deckenheizungen

Deckenheizungen bieten gerade bei Altbauten oder Gartenhäuser und Garagen besondere Vorteile.

Deckenheizung

Bildheizung als Infrarotheizung – Wie funktioniert das eigentlich?

Wasserführende Heizungen erwärmen über die Heizkörper und dem heißen Wasser im System die Raumlauft, auch Konvektion genannt.. Im Gegensatz dazu erwärmen Infrarotheizungen nicht die Raumluft sondern Gegenstände und Flächen ähnlich, wie die Sonne, die auf ein bestimmtes Objekt scheint, das sich daraufhin erwärmt.

Das Objekt, z.B. der Fußboden in Ihrem Wohnzimmer erwärmt sich und dient als Speicher, ehe die Wärme an die umgebende Luft abgegeben wird. Das nennt man Strahlungswärme. Allerdings funktioniert die Wärmeübertragung nicht ausschließlich über Konvektion oder Strahlung, sondern immer aus einem Zusammenspiel von beidem.

Die Energieträger für die Infrarotbildheizung ist Strom. Das ist ein ganz besonderer Vorteil für Haushalte, die eignen Strom mit einer Photovoltaikanlage produzieren.

Die Oberfläche der Heizung kann bis zu 200 °C warm werden. Das ist allerdings eher bei Deckenheizungen der Fall. Bei Wandheizungen liegen die Temperaturen zwischen 80 °C bis 120 °C

Funktionsweise einer Infrarotbildheizung

Aufbau einer Infrarotheizung – Querschnitt

Anordnung von Infrarotheizungen

Mögliche Anordnungen von Infrarotheizungen als Wandheizungen für Bildheizungen

Bildheizungen eignen sich auch besonders gut für kleine Gebäude. So sind Infrarotheizungen besonders komfortabel für Gartenhäuser oder kleine Jagdhütten. Hier kann man besonders kreativ mit Bildmotiven arbeiten, die in das Umfeld passen.

Natürlich sind Ihre kreativen Ideen grenzenlos! Neben Bildheizungen eignen sich auch Natursteinheizungen um Räume ästhetisch anspruchsvoll zu gestalten.

Bei Wandheizungen spielt die Positionierung im Raum eine wichtige Rolle. Sind die Räume schlauchartig angeordnet, dann sollten mehrere Heizungen eingesetzt werden. Für kleine Räume kann sogar schon nur eine Bildheizung ausreichen. Wenn die Räume größer werden, macht es Sinn mehrere Infrarotheizungen versetzt gegenüber oder parallel gegenüber aufzuhängen.

Leistung von Infrarotheizungen nach Raumgröße

Raumgröße in m²Leistung in Watt
4 - 7 300
6 - 12400
8 - 14500
10 - 16600
12 - 18700
13 - 20800
15 - 22900

Die obige Tabelle enthält Schätzwerte, die erheblich von Ihrem individuellen Bedarf abweichen kann. Grundsätzlich ist die benötigte Leistung abhängig von der Gebäudenutzung, dem Aufbau der Außenwände und Fenster, sowie weiterer gebäudetechnischer Faktoren. Je größer die Wärmetransmissionen sind, umso mehr Leistung benötigen Ihre Räume.

Befestigung Ihrer Bildheizung
In der Regel sind im Lieferumfang Dübel und Schrauben enthalten, damit Sie Ihre Bildheizung befestigen können. Prüfen Sie den Lieferumfang im Vorfeld. Bei Altbauten kann es sein, dass Sie besondere Dübel benötigen.
Was ist Infrarotstrahlung ?
Infrarotstrahlung ( IR -Strahlung) wird auch als Wärmestrahlung bezeichnet und ist Teil der optischen Strahlung. Gleichzeitig ist sie Teil des elektromagnetischen Spektrums mit einem Wellenlängenbereich von 780 Nanometer bis 1 Millimeter.

Bildheizung mit eigenem Motiv

Bildheizung mit eigenem Motiv
Sie können ganz einfach eine Bildheizung mit eigenem Motiv bestellen. Nach der Bestellung erhalten Sie eine einfache Anleitung, wie Sie Ihr Bild an den Verkäufer transportieren.

Folgende Voraussetzungen muss Ihr Bild erfüllen:

  • mind. 2 MB (Dateigröße)
  • .jpeg Dateiformat

Hier können Sie Ihre Bilddatei in eine .jpeg Datei umwandeln

Jetzt auf Amazon bestellen*

Bildheizung: Infrarotheizung mit Digitalthermostat

Ein Digitalthermostat bietet einige Vorteile. So können beispielsweise verschiedene Standard-Programme angesteuert oder selbst definiert werden. Damit kann die Heizleistung der Bildheizung über Tag und auch über mehrere Tage hinweg gesteuert werden.

Es lässt sich ein bestimmter Tages- und oder Wochenrhythmus einprogrammieren. Wenn Sie beispielsweise am Wochenende nicht zu Hause sind, dann können Sie einstellen, dass die Heizung automatisch runterfährt und frühzeitig wieder hochfährt. Sie möchten es ja sicher wieder warm haben, wenn Sie zurück nach Hause kommen!

Thermostate können Zubehör zusätzlich erworben werden und werden als Zwischenstecker in die Steckdose gesteckt. Das Stromkabel der Bildheizung wird dann in den Thermostat eingesteckt.

450 Watt, 900 Watt oder 1200 Watt – Wie viel Power braucht die Bildheizung?

Grundsätzlich ist die Berechnung der erforderlichen Wärmenergie die Aufgabe eines Energieexperten bzw. Sachverständigen für Wärmeschutz oder Energieberater. Neben der Anzahl der Außenwände des Raumes, spielen auch deren Fläche, die Raumhöhe und natürlich die Wärmedämmung der Wände selbst eine wichtige Rolle.

Die obige Tabelle ist nicht mehr als eine Pi-Mal-Daumen Schätzung. Das reicht aus, um ein Gartenhaus mit Wärme zu versorgen und gegebenenfalls eine weitere Infrarotheizung nachzukaufen, wenn die Wärmeerzeugung nicht ausreicht.

Die energetische Planung  eines gesamten Wohnhauses sollte man dann doch eher dem Fachmann überlassen. Gerade bei der Sanierung älterer Häuser, bei denen man vielleicht die Nachtspeicherheizung austauschen und durch Infrarotheizungen ersetzen möchte, kommen weitere Faktoren hinzu. Sollen auch die Fenster ausgetauscht werden, sollen möglicherweise KfW-Mittel in Anspruch genommen werden und welche Auflagen müssen dafür erfüllt werden?

Bildheizungen mit Digitalthermostaten

Vorteile einer Infrarotbildheizung

  • eine Bildheizung kann an eine ganz normale (230 Volt) Steckdose angeschlossen werden
  • es gibt viele Standard-Motive zur Auswahl
  • pflegeleicht und kratzfest
  • Infrarotheizungen wirbeln keinen Staub auf, was Allergiker besonders freut
  • verschiedene Formen auch hochkant bzw. vertikale Bildheizungen passen sehr gut in Räume mit schmalen Wänden
  • Infrarotheizungen sind auch als Übergangsheizungen geeignet (z.B. wenn die Hauptheizung repariert wird, oder beim Hausverkauf)