Skip to main content

Heizung knackt – Anleitung zur Problemlösung

Die Heizung knackt beim Aufheizen und die Heizung knackt nachts rhythmisch. Die Tage werden kälter und draußen wird es ungemütlich, da möchte man es drinnen doch schön warm haben. Sie drehen also die Heizung in Ihrem zu Hause auf. Doch was ist das? Das war ja noch nie da? Wer knackt da so komisch? Sie wundern sich wo das Geräusch herkommt und stellen fest: Es ist der Heizkörper. Der Heizkörper knackt. Und die Heizung knackt nachts ebenfalls.

Der Artikel spricht die Gründe der Geräusche an und wie Sie diese beseitigen können und wann ein Fachmann einbezogen werden sollte.

Hier finden Sie noch weiterführende Artikel zu:

Sie denken sich das wird eine Weile dauern, da ist ja Wasser drin, das muss sich erstmal verteilen und dann wird dieses „knacken“ auch wieder aufhören. Doch weit gefehlt, das Knacken in der Heizung lässt nicht nach und insbesondere in der Nacht ist es ein unangenehmes Geräusch und lässt Sie nicht ruhig schlafen. Was also tun?

Wenn die Wohnung in der Sie wohnen nicht neu ist dann ist die Heizung meistens genauso alt. Das Knacken ist eine typische Alterserscheinung und liegt mitunter auch an der Bauweise des Gebäudes.

heizung knackt

Sehen Sie sich diesen Beitrag an, falls Ihre Heizung klopft.

Durch das Knacken kann die Leistung der Heizung absinken, so dass Ihre Nebenkosten womöglich ansteigen. Der Wartungstechniker der Heizung kann das störende Knacken beseitigen. Wenn Sie die Heizung entlüften lindert das die Wahrnehmung des Knackgeräuschs, jedoch die Ursache wird nicht behoben. Dafür ist tatsächlich eine neue Heizanlage notwendig.

Die baut man natürlich nicht alleine ein, sondern lässt das von einem Fachmann machen. Der Fachmann kann auch gleich feststellen ob ein Defekt vorliegt.

 

Heizung knackt: Gründe & Ursachen für das Brummen der Heizung

Weshalb die Heizung überhaupt Geräusche macht kann unterschiedliche Ursachen haben. Oftmals lassen sich kleinere Probleme ganz einfach selbst lösen. Bei andauernden Beschwerden mit den Geräuschen sollte ein Fachmann hinzugezogen werden, da sie Ursache behoben werden muss. Die Bildung von Geräuschen liegt mitunter an der Art wie das Gebäude in dem Sie wohnen erbaut ist.

Auch das Temperaturgefälle der Jahreszeiten wirkt sich auf die Heizkörper aus. Wenn das Gebäude zwischen 1950 und 1980 erbaut wurde dann sind die Rohre meist eng am Boden im Beton verlegt worden ohne Isolierung und Spielraum. Die Rohre sind dicht mit dem Heizkörper verbunden.

Das Material der Rohre dehnt sich bei heißem Wasser aus und beim Abkühlen des Wassers zieht es sich wieder zusammen. Ist da nicht genügend Platz für das Material führt das zu Geräuschen.

So verstummen knackende Heizkörper

Hier ist eine Liste möglicher Ursachen, die zum Knacken im Heizkörper führen können. Womöglich ist Luft im System. Das Entlüften der Heizkörper beseitigt das Symptom, jedoch nicht die Ursache. Das Entlüften kann man selbst vornehmen. Vielleicht fehlt Wasserdruck und Wasser sollte aufgefüllt werden. Die Drehzahl der Umwälzpumpe ist zu hoch eingestellt und muss herabgesetzt werden.

heizung knackt nachts

Die Halterung an der Heizung verursacht Reibung und muss gelockert werden. Sie können Gummis rund um die Befestigungsschellen legen, damit eine Ausdehnung der Rohre gewährleistet bleibt.

Welches Material ist verbaut und welches Schmieröl wurde hier verwendet?

Der Vorlauf ist mit dem Rücklauf vertauscht, es muss ein anderes Ventil verbaut werden, hier bestenfalls den Fachmann zu Rate ziehen. Das Überströmventil ist falsch eingestellt. Das Ventil bitte nur zusammen mit einem Heizungsfachmann einstellen. Wenn das eigene Vorgehen keine Abhilfe schafft sollte der Fachmann konsultiert werden.

Ein Fachmann kann die Heizungsrohre zum Beispiel auch neu lagern. Bei alten Heizanlagen ist häufig ein kompletter Austausch der Rohre oder der gesamten Heizanlage empfehlenswert. In älteren Gebäuden sind die Rohre meist nicht spannungsfrei verlegt worden. Der Gesetzgeber schreibt darüber hinaus vor eine veraltete Heizung zu ersetzen.

Wenn die Heizung trotz Entlüften knackt – besteht Gefahr?

Die Heizungsanlage macht Geräusche. Gerade nachts hat man den Eindruck, dass die Heizung knackt, da alle Geräusche in der Umgebung verstummen und das Gebäude durch die Aussentemperatur abkühlt. Dann nimmt man das Knacken nachts eher wahr.

Das Knacken ist auf jeden Fall nicht gefährlich. Trotz entlüften kann das Geräusch noch da sein. Das verbaute Material arbeitet. Es dehnt sich bei warmen Temperaturen aus und zieht sich bei kälteren Temperaturen wieder zusammen.

Insbesondere bei älteren Gebäuden ist das der Fall. Bei neueren Bauten wurden die Rohre bereits mit Rohrisolierung und genügend Spielraum, um dem Material genug Dehnungsfreiheit zu geben, verbaut. Hier knackt es deutlich seltener. Eine Gefahr für die Bewohner entsteht durch das Knacken in der Heizung nicht. Sie müssen nicht gleich umziehen.

Mietminderung bei knackenden Heizungen

Nicht jedes der aufgeführten Probleme können Sie als Mieter selbst lösen. Und das ist auch nicht Ihre Aufgabe. Manchmal haben Sie gar keinen Zugang zum Heizungsraum und zum dazugehörigen Heizkessel oder die Heizungsanlage muss eh erneuert werden. Das zu organisieren ist die Aufgabe des Eigentümers beziehungsweise des Vermieters.

Eine Heizung gehört in Deutschland zur Standardausstattung einer Wohnung. Der Vermieter muss dafür Sorge tragen, dass diese ordnungsgemäß funktioniert. Treten die Geräusche auf, haben Mieter einen Anspruch auf eine Mietminderung. Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Vermieter auf und das am besten schriftlich. Kommen Sie nicht weiter und dauern die Probleme an besorgen Sie sich Unterstützung. Kontaktieren Sie einen Rechtsanwalt.

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, die auch in Mietfragen leistet, übernimmt diese sogar die Kosten.

Der Rechtsanwalt kümmert sich um Ihre Rechte und setzt Ihre Interessen für Sie durch. Doch dies gilt nur unter bestimmten Bedingungen. Sind die Geräusche nur verhältnismäßig selten zu hören ist das nach deutschen Recht keine Einschränkung zur Nutzung der Wohnung. Sie müssen also Beweisen, dass die Geräusche unerträglich und unzumutbar sind.

Ein normales Gluckern in der Leitung berechtigt noch keine Mietminderung. Wenn Sie allerdings beweisen können, dass die Geräusche andauernd und zunehmen dann besteht die Möglichkeit eine Mietminderung zu erwirken, solange bis der Vermieter das Problem beseitigt hat. Mieter sind in der Beweispflicht und müssen die Lärmbelästigung dokumentieren.

 

Schaffen Sie sich also Beweise!

 

Machen Sie Fotos, Videos, verfassen Sie Schriftstücke, Protokolle und schaffen Sie sich Zeugen an.


Kommentare

ᐅ Die Heizung klopft? So beheben Sie das Problem! ᐅ FIREOOM.DE 23. November 2019 um 14:38

[…] Heizung knackt – Lösungsanleitung […]

Antworten

Helena 11. Februar 2020 um 9:28

Danke für die Info! Meine Heizung im alten Haus hat immer geknackt. In meinem neuen Haus lasse ich mir eine Heizung in Form von Bild einrichten. Es ist super modern. Ich informiere mich noch weiter.

Antworten

Johannes Schürmann 18. März 2020 um 18:29

Sehr geehrte Damen und Herren,

das von Ihnen knackende bzw. in meinem Fall klopfende Geräusch hatte ich heute Nacht das erste Mal.
Wir wohnen seit mittlerweile über 3 Jahre in unserem Haus und dieses Geräusch ist mur bisher nie untergekommen.
Ich konnte es soweit lokalisieren, als das es direkt im Bereich der Umwälzpumpe auftrat.

Ich hatte gestern Abend einen Heizkörper abgestellt.

Nachdem ich das klopfen lokalisiert hatte, habe ich diesen Heizkörper wieder auf 2 – 3 aufgedreht und das klopfen wurde langsamer und war kurz danach weg.

Nun kann ich diesen Heizkörper, über die Sommermonate nicht aufgedreht lassen.

Ich werde ersteinmal versuchen, die Heizkörper zu entlüften.

Hätten Sie sonst noch Lösungsansätze für mich?

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Schürmann

Antworten

Dietrich Bachmann 25. August 2020 um 23:12

Wenn die Heizung knackt oder brummt, vielleicht ist es Zeit, die Heizung zu warten. Ich habe schon mal versucht, unsere Heizung zu warten und reparieren. Ich finde es am besten, wenn man das einem Profi überlässt.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *