Skip to main content

Heizung rauscht: So finden Sie die Ursache und lösen das Problem!

Sie stehen vor dem Problem, dass Ihre Heizung rauscht? Ihre Heizung rauscht auf Stufe 3? Oder die Heizung rauscht nachts? Egal vor welchem Problem Sie stehen, ein permanentes Rauschen kann schnell zur mentalen Belastung werden. Folgender Ratgeber zeigt Ihnen, worin das Problem bestehen könnte und was Sie dagegen tun können.

Der Artikel spricht die Gründe der Geräusche an und wie Sie diese beseitigen können und wann ein Fachmann einbezogen werden sollte.

Hier finden Sie noch weiterführende Artikel zu:

Gründe und Ursachen für das Rauschen der Heizung

Ihre Heizung rauscht beim Aufdrehen? In der Regel rauscht eine Heizung nur, wenn die Anlage defekt ist. Das Rauschen ist meist auf zu viel Luft zurückzuführen. Ausschlaggebend ist der Ort des Rauschens. So ist es durchaus zu empfehlen, die Heizung Stück für Stück abzuklopfen. Wenn es sich um ein größeres Problem handelt, sollte in jedem Fall ein professioneller Installateur zu Rate gezogen werden.

Nicht immer liegt sofort ein Defekt vor. Ein leises Rauschen ist durchaus normal. Das lässt sich einfach überprüfen, wenn man das Ventil der Heizung aufdreht. Auch eine ältere Heizung kann die Ursache für das Rauschen sein. Meist handelt es sich bei einer rauschenden Heizung um folgende Probleme:

Die Heizung rauscht bei zu viel Luft im System

Heizungen sind in der Regel Warmwasserheizungen. Die Energie wird in einem Heizkessel produziert und vom Wasser zum Heizkörper transportiert. Wasser ist also ein Energieträger. Es handelt sich dabei um ein geschlossenes System.

Wenn sich zu viel Luft in diesem geschlossenen System befindet, kann das zu einem Rauschen führen. Häufig wird das Rauschen auch als Gluckern wahrgenommen. Falls Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, kann das Rauschen sogar von der Nachbarheizung stammen.

Die Heizung rauscht bei geschlossenem Ventil und wird zum Ruhestörer. Das Problem kann in der Regel schnell beseitigt werden. So können Sie Ihre Heizung schnell entlüften:

  • Materialien: Entlüftungsschlüssel, Eimer, Lappen
  • Umwälzpumpe abstellen, Thermostate auf höchste Stufe stellen

Falls Sie keinen Zugang zur Pumpe haben:

  • Heizkreislauf abdrehen
  • Schlüssel am Entlüftungsventil absetzen
  • Entgegen dem Uhrzeigersinn aufdrehen
  • Warten bis das Zischen verschwindet und Tropfen austreten
  • Ventil zudrehen

Achten Sie darauf die Umwälzpumpe anschließend wieder einzuschalten oder den Heizkreislauf erneut aufzudrehen. Auch der Wasserdruck sollte unbedingt überprüft werden, da während dem Entlüften Wasser austritt. Wenn der Druck zu niedrig ist, muss das Wasser aufgefüllt werden. Dabei können Sie sich nach der DIN EN 1717 Norm richten.

Auslöser Umwälzpumpe

Wenn Ihre Umwälzpumpe falsch eingestellt ist, kann das ebenfalls zum Rauschen der Heizung führen. Die Pumpe läuft falsch, wenn die Drehzahl zu hoch ist. Die Lösung liegt darin, die Pumpe niedriger einzustellen als zuvor.

Strömungsgeräusch

Ein Strömungsgeräusch kann als vermeintliches Rauschen wahrgenommen werden. Die Strömung ist meist unmittelbar an den Ventilen zu hören. Die Heizung rauscht bei geschlossenem Ventil. Hier empfiehlt es sich das Thermostat zu überprüfen. Durch auf und zu drehen lässt sich relativ schnell erkennen, ob das Thermostat fehlerhaft ist.

Hydraulischer Abgleich

Auch ein fehlender hydraulischer Abgleich kann für ein Rauschen sorgen. Aber was bedeutet das genau? Ein hydraulischer Abgleich bedeutet nichts anderes, als dass der Durchfluss des Heizungswassers im geschlossenen System optimiert werden muss. Hierfür müssen die Thermostatventile optimal eingestellt werden.

Das sollte unbedingt ein Fachmann übernehmen.

Förderung bei hydraulischem Abgleich

Falls der Durchfluss des Heizungswassers gestört ist, können Sie eine Förderung für einen hydraulischen Abgleich beantragen. Die Förderrichtlinie ist im August 2016 in Kraft getreten.

Die Förderung hat eine Heizoptimierung zum Ziel, egal ob durch den Austausch effizienter Pumpen oder einen hydraulischen Abgleich. Auf kurze Sicht profitieren Sie von dem Zuschuss, auf längere Sicht von wesentlichen niedrigeren Heizkosten.

Die Fördersumme richtet sich stets nach dem Nettorechnungsbetrag und ist auf 25.000 Euro begrenzt.

Was ist eine Rohrnetzberechnung?

Die Rohrnetzberechnung beschäftigt sich mit der Strömungsgeschwindigkeit. Bereits bei der Planung der Heizanlage, sollte die Geschwindigkeit der Strömung miteinkalkuliert werden. Wird die Geschwindigkeit nicht beachtet, kann das schnell zu einem Rauschen führen. Eventuell kann das Problem nachträglich durch den Austausch der Thermoastat- oder Überstromventile geregelt werden. Dies kann jedoch noch nur von einem professionellen Installateur vorgenommen werden.

Rauschen aus dem Heizungsrohr

Ihre Heizung rauscht laut? Ein weiterer Grund für ein lautes Rauschen kann eine fehlende akustische Entkopplung sein. Wenn Heizungsrohre ohne Isolierung verbaut wurden, kann das zu besonders lautem Rauschen führen. Das Problem kann nur sehr mühsam behoben werden. Die Rohre müssen im Idealfall nachträglich isoliert werden. Das ist aufwendig und teuer. So kann sich in diesem Fall die Investition in eine neue Heizungsanlage durchaus empfehlen.

Mietminderung bei rauschender Heizung?

Sie befinden sich in einem Mietverhältnis und sind von einer rauschenden Heizung betroffen? Sie möchten eine Mietminderung beantragen? Hierbei kommt es erheblich auf die Lautstärke des Rauschens an. Handelt es sich lediglich um ein leises Brummen, kann keine Mietminderung geltend gemacht werden.

Alltagsgeräusche, welche die Lebensqualität nicht einschränken, müssen vom Mieter geduldet werden. Überschreitet das Rauschen die Höchstwerte der DIN-Norm 4109, kann in Einzelfällen durchaus zugunsten des Mieters entschieden werden. Ein lautes Rauschen in der Nacht kann die Schlafqualität erheblich beeinträchtigen.

Heizung rauscht ursache

Fazit: Eine rauschende Heizung ist nicht unmittelbar mit hohen Kosten verbunden. Zunächst ist die genaue Ursache ausfindig zu machen. Handelt es sich lediglich um zu viel Luft im System, können Sie das Problem in der Regel selbst behandeln. Für einen hydraulischen Abgleich sollten Sie sich aber unbedingt professionelle Hilfe besorgen. Ein staatlicher Zuschuss kann meist problemlos beantragt werden.


Kommentare

ᐅ Die Heizung pfeift? So lösen Sie das Problem! ᐅ FIREOOM.DE 23. November 2019 um 14:37

[…] Heizung rauscht – Lösungsanleitung […]

Antworten

ᐅ Die Heizung knarrt? So lösen Sie das Problem! ᐅ FIREOOM.DE 23. November 2019 um 14:39

[…] Heizung rauscht – Lösungsanleitung […]

Antworten

ᐅ Die Heizung knackt? So lösen Sie das Problem! ᐅ FIREOOM.DE 27. Januar 2020 um 9:02

[…] Heizung rauscht – Lösungsanleitung […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *