Skip to main content

Heizung verstecken – wie verkleide ich eine Heizung am besten?

Die Heizung ist hässlich? So kannst du deine Heizung oder Heizungskasten optimal verdecken!

Die technische Entwicklung schreitet immer weiter voran und ist einem ständigen Wandel unterzogen. Dies gilt damit ebenso für die Wärme- und Energieversorgung im eignen Zuhause. In den eigenen vier Wänden finden sich deshalb oft Heizkörper, die keine hohe Attraktivität mehr ausstrahlen. Abhängig ist die Heizkörper Optik oft von der jeweiligen verwendeten Art der Wärmeversorgung. Das Aussehen von den klassischen Heizungen ist oft sehr schlicht. Für die Bewohner ein oft störender Anblick. Es gibt allerdings einige Möglichkeiten, um hier für kreative Abhilfe zu sorgen.

 

Es gibt zum einen die Möglichkeit, die eigene Kreativität spielen zu lassen. Die Heizkörper Optik kann durch etwas neues und selbst entworfenes verschönert werden. Ebenfalls ist es möglich, die den Heizkörper gänzlich zu verschleiern. Zu beachten gilt es hier allerdings immer, keine Beeinträchtigung der Leistung der Heizung durch die optische Aufwertung hervorzurufen. Auf dem Markt gibt es darüber hinaus auch zahlreiche Hersteller, die bereits Lösungen entwickelt haben, bei denen ein etwaiger Heizleisungsverlust bereits berücksichtigt und ausgeschlossen wurde. Das Internet bietet beispielsweise eine große Anzahl von Inspirationsquellen um die Entscheidung zu erleichtern, wie die Optik des alten Heizkörpers aufgewertet oder ganz verdeckt werden kann. Hier muss selbstverständlich berücksichtigt werden, welche Lösungen zu den persönlichen Vorlieben und dem individuellen Einrichtungsstil passen.

Das Verkleiden von Herzkörpern

Es ist nicht unbedingt nötig, den Heizkörper komplett neu zu verkleiden, um ihm eine ansehnliche und dekorative Optik zu verpassen. Es gibt viele unterschiedliche Modelle, von denen sich viele dazu eignen, sie mit einer neuen Lackierung mit speziellem Heizungslack aufzufrischen. Der Fantasie sind bei dieser Lösung wirklich keinerlei Grenzen gesetzt. Der Heizkörper kann unter dem Einsatz verschiedener Farben zu einem einzigartigen Kunstwerk gemacht werden. 

radiator

Natürlich wird hier eine gewisse künstlerische Begabung vorausgesetzt. Durch diese Art der Gestaltung des Heizkörpers können beeindruckende Akzente in der Wohnung gesetzt werden, die ein echter Hingucker sind. Der generelle Einrichtungsstil und das Design des Wohnraumes sollte bei der Gestaltung der Heizung natürlich stets bedacht werden. Natürlich sorgen eingängige Kontraste für Abwechslung, sie sollten sich aber auch in die angrenzende Umgebung harmonisch einfügen.

Diejenigen, die mit dem Pinsel nicht allzu gut umgehen können, können natürlich auch zu anderen Elementen greifen, um die alte Heizung optisch reizvoll zu verkleiden. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller, die Lösungen für etliche Modelle von Heizkörpern anbieten. Hier besteht definitiv die Qual der Wahl. Denn die unterschiedlichen Elemente gibt es nicht nur für ganz verschiedene Ausführungen der Heizkörper, sondern auch in etlichen Farben und Mustern. Der große Vorteil dieser Verkleidungen besteht darin, dass sie ganz unkompliziert und schnell gewechselt oder auch wieder entfernt werden können. Das ist besonders dann ein wichtiger Punkt, wenn Abwechslung im Design bevorzugt wird und sich nicht für immer auf ein Design festgelegt werden will.

Die Optik eines Schrankes

Es ist ein wenig technisches Know How nötig, wenn ein Heizkörper neu verkleidet werden soll. Denn es handelt sich immerhin um einen funktionellen Gegenstand, weshalb die Leistung der Heizung unter der neuen Verkleidung nicht leiden darf. Auch braucht es ein gewisses Maß an Sensibilität, damit der grundsätzliche Stil der Einrichtung nicht von der neuen Verkleidung der Heizung gestört wird. Die optische Wirkung der Verkleidung des Heizkörpers wirkt immer dann optimal, wenn sie sich harmonisch in die bestehende Inneneinrichtung einfügt.

Wer die Schrankoptik als Verkleidungsmöglichkeit für den Heizkörper wählt, muss darauf achten, dass die Optik dem herrschend Einrichtungsstil entspricht und das Konzept nicht stört. Diese Art der Verkleidung hat zum einen den großen Vorteil, dass der Raum in seiner Wirkung berichtet wird. Erfolgt eine bedachte Verkleidung des Heizkörpers, dann kann diese zur Pflege und Reinigung einfach und unkompliziert abgenommen und danach wieder angebracht werden. Außerdem kann durch die jeweilige Verkleidung die Ansammlung von Dreck und Schmutz verhindert werden. Ein wichtiger Punkt in Sachen der allgemeinen Raumhygiene.

heizung gluckert

Selbstverständlich gibt es auch Alternativen zu den bereits bestehenden Heiztechniken. Diese lassen sich auch nachträglich noch anbringen und können ebenso schnell und einfach wieder deinstalliert werden. Die Rede ist hier von Heizkörpern, bei denen Wärme durch den Einsatz von Strom erzeugt wird. Im Hinblick auf ihre Optik bieten sie eine clevere Lösung für Wohnräume, die keinen separaten Heizkörper aufweisen.

Doch auch für Räume, in denen bereits ein Heizkörper installiert ist, eignet sich diese Alternative. Mit Berücksichtigung der aktuellen Gestaltung der Wände, kann ein bestehender Heizkörper durchaus durch ein schönes Bild auf Leinwand abgedeckt werden. Wenn die Kriterien berücksichtigt werden, um die Heizleistung dabei so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, dann bleibt der jeweilige Wohnraum weiterhin gemütlich warm und verfügt darüber hinaus noch über ein neues Kunstwerk, welches dem Raum Charme und Atmosphäre verleiht.

Weitere Informationen findet ihr bei den Experten von stattura.de.

Das Platzieren der Polstermöbel

Eine hervorragende Lösung, um eine Heizung in einem Raum aus dem Fokus zu rücken, ist ein Vorhang oder eine Gardine. Diese Variante ist besonders dann effektiv, wenn die Gardine oder der Vorhang geschlossen ist. Der Raum bleibt dann weiterhin warm und gemütlich, allerdings geht dies auch mit dem Verlust von Licht einher. Polstermöbel eröffnen hier eine weitaus optimalere Lösung. Besonders im Wohnzimmer sind sie eine gute Lösung, um unschöne Heizkörper abzudecken, da sie gleichzeitig ausreichend Platz für ein Zusammenkommen der ganzen Familie bieten.

Eine Sofagarnitur in ausreichender Größe kann ohne Probleme vor der Heizung platziert werden. So kann die ungeliebte Heizung vollkommen verdeckt werden. Allerdings muss bei der Platzierung ein gewisser Abstand eingehalten werden. Handelt es sich um einen relativ großen Raum, in dem mehr als nur ein Heizkörper vorhanden ist, dass können auch Zimmerpflanzen einen Heizkörper gut verdecke. Natürlich sollte die Größe der Pflanzen hier nicht zu klein sein. Die Platzierung sollte in einer geschickten Anordnung vor dem Heizkörper auf dem Boden erfolgen.

Einen Blickfang durch den Schreibtisch

Wenn sich ein Heizkörper über die volle Länge einer Wand erstreckt, dann ist das Verdecken hier ziemlich schwierig. Allerdings ist es sehr entspannend, während der Arbeit einen Blick aus dem Fenster zu werfen. Daher bietet es sich an, um den Heizkörper zu tarnen, einen Schreibtisch zu verwenden. Je nach dem benötigten Bedarf an Platz kann der Schreibtisch auch Platz für Dekorationen und Pflanzen bieten. Ausschlaggebend für die Aufteilung und die Gestaltung des Schreibtisches sollte allerdings immer die Arbeit sein, die an diesem Platz erledigt werden muss. Die restliche Gestaltung des Raumes ist also danach zweitrangig, sollte allerdings dennoch berücksichtigt werden.

Der große Vorteil eines Schreibtisches liegt darin, dass die Platte des Tisches von einem Betrachter immer als zuerst wahrgenommen wird. Somit rückt die eigentlich sehr dominante Erscheinung der Heizung durch den Schreibtisch in den Hintergrund. Noch weniger wahrgenommen wird die an der Wand befindliche Heizung dann, wenn ein schöner Stuhl vor dem Schreibtisch steht oder der Tisch mit interessanten Dekorationsobjekten versehen ist. Zusätzlicher Stauraum kann durch das Aufstellen eines praktischen Containers mit Rollen neben dem Schreibtisch erzielt werden – vorausgesetzt natürlich, es ist ausreichend Platz dafür vorhanden.

Ungewöhnliche Regalkonstruktionen

Die Aufmerksamkeit der Besucher oder auch der Bewohner wird stets zuerst auf außergewöhnliche und unbekannte Designelemente gelenkt. Die Gestaltung der Wohnräume kann deswegen ruhig kreativ und fantasievoll gestaltet werden. Von unattraktiven Elementen und Bereichen kann so spielend abgelenkt werden, wie beispielsweise von einem unschönen, in die Jahre gekommenen, Heizkörper. Hier kann der Kreativität ruhig freien Lauf gelassen werden und zu ungewöhnlichen Lösungen gegriffen werden. Durch ein individuelles Design wird die Aufmerksamkeit des Betrachters gelenkt und andere, eventuelle störende, Elemente im näheren Umfeld rücken sofort in den Hintergrund.

Um eine Heizung zu verkleiden könnte beispielsweise ein selbst entworfenes Regal sein, welches über eine außergewöhnlich Optik verfügt. Um Heizkörper zu verkleiden sind Regale besonders gut geeignet, da der Verlust von Wärme hier nur wirklich sehr minimal ausfällt. Außerdem bietet ein Regal viel Platz für Accessoires und Dekorationselemente. Ebenfalls bietet es nützlichen Stauraum. Ein solches Regal ist immer ein außergewöhnlicher Hingucker, der ganz sicher von einem langweiligen Heizung abzulenken vermag.

Fazit – Heizung neu verkleiden

Es gibt also zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten, um eine unschöne Heizung in den eigenen vier Wänden zu verdecken. Entweder wird der Konstruktion durch den Einsatz von Heizungslack eine neue Optik verpasst, oder mit Hilfe von Möbelstücken oder Verkleidungen verschwindet das ungeliebte Element in der Wohnung gänzlich. Hier ist sicherlich ein wenig Kreativität gefragt, wenn es um einen individuellen Entwurf eines Regals zur Abdeckung der Heizung geht. Allerdings gibt es auch eine große Reihe an Anbietern, welche vorgefertigte Möglichkeiten der Heizungsverkleidung anbieten. Immer beachtet werden muss hier, dass die Leistung der Heizung unter der Verkleidung nicht leidet und der Sicherheitsaspekt hinsichtlich des nötigen Abstandes eingehalten wird.